Herzlich willkommen bei Lüders!


Ausgesuchte Bücher des aktuellen Sortiments empfehlen wir Ihnen unter Lüders beste Bücher.

Im Antiquariat finden Sie eine Auswahl unserer antiquarischen Bücher und können diese auch online bei uns bestellen.

Eine Idee unseres einzigartigen Charakters erhalten Sie unter Buchhandlung und unser Team steht Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

Alle auf unserer Webseite vorgestellten Titel können Sie selbstverständlich auch direkt bei uns telefonisch bestellen.

Unsere nächsten Lesungen


"Lange Nacht der Literatur"
Am Samstag, 29. August um 18 Uhr liest Julia Jessen
aus Alles wird hell








Foto © Marion von der Mehden




Am Freitag, 25. September um 20 Uhr liest Karen Köhler
aus Wir haben Raketen geangelt












Foto © Julia Klug



Am Mittwoch, 28. Oktober um 20 Uhr liest Lothar Frenz aus Lonesome George und weiteren Texten







Foto © Lothar Frenz








Unsere Empfehlung

Amos Oz: Judas. Übersetzt von Mirjam Pressler. Suhrkamp € 22,95

In Amos Oz' neuem Roman geht es einmal mehr um das Herzensthema dieses großen israelischen Autors: Frieden. Sein Protagonist Schmuel Asch, ein junger Student der Geisteswissenschaften, verliert im Winter 1959/1960 alles, was ihm lebenswert scheint. Seine Freundin verlässt ihn von heut auf morgen und heiratet einen früheren Verehrer, seine Eltern stellen aufgrund eigener finanzieller Schwierigkeiten die monatliche Unterstützung ein und seine größte Freude, die Mitarbeit im "Arbeitskreis zur Sozialistischen Erneuerung", geht verloren, da sich der gesamte Kreis komplett verkracht und auseinandergeht. Knall auf Fall steht er allein da und sieht nur einen Ausweg - er muss Jerusalem verlassen. Kurz vor der Abreise entdeckt er an einem Schwarzen Brett eine Anzeige, in der nach einem alleinstehenden Studenten gesucht wird, der bereit ist, gegen Kost und Logis einem behinderten Mann von siebzig Jahren Gesellschaft zu leisten. Die einzige Bedingung ist, "wegen besonderer Umstände Geheimhaltung zuzusichern". Schmuel erscheint diese Annonce wie ein Fingerzeig, er macht sich auf den Weg und zieht noch am gleichen Tag in das Haus eines sehr streitbaren Mannes und seiner schönen Schwiegertochter. Was folgt sind allabendliche Gespräche um Politik und Religion, die Staatsgründung Israels 1948, die Zukunft des Landes; hitzig und klug. Was folgt ist ein Herantasten an die biblische Figur des Judas und die Frage, was Verräter zu Verrätern macht. Und was auch folgt ist die Liebe. Ein wunderbar weises, anrührendes und trotz allem humorvolles Buch.



Lüders beste Bücher - wir stellen sie Ihnen vor

Antiquariat - unsere Auswahl besonderer Titel 

Hans Rudolf Bartsch: Mozarts Faschingsoper. 166 S. mit zahlreichen Illustrationen im Text und 6 farbigen Tafeln. Leipzig, Staackmann 1922. Großoktavformat. Orig.-Ganzledereinband mit Goldprägung und Kopfgoldschnitt im Priv.-Schuber. Künstlerische Ausstattung von Franz von Bayros.

Einmalige Auflage von 1150 numerierten Exemplaren, hergestellt durch die Offizin Drugulin. Mit foto-lithografischen Vollbildern in zehnfarbigem Offsetdruck, gedruckt von der Graphischen Kunstanstalt Meißner & Buch in Leipzig.

Hier die Nummer 35 der auf 50 Exemplare limitierten Vorzugsausgabe auf echtem van Geldern-Bütten, die Bilder auf echt Kaiserlich Japanpapier abgezogen und vom Autor und Künstler signiert. Rücken minimal aufgehellt, ansonsten tadellos. EUR 750,-
 
















Buch reservieren